Stellenanzeigen war gestern! Sofort-Kontakt über JOBOO!® ist heute!

JOBOO!® bringt deutschlandweit und dennoch regional mit 150 Neuanmeldungen täglich Arbeitgeber und jobsuchende Talente sofort und direkt zusammen.

Egal ob Aushilfsjob, Teilzeit- oder Vollzeitbeschäftigung. Und dies bedarfsgenau nach Tagen und Zeiten.

JOBOO!® ist die am schnellsten wachsende Jobbörse in Deutschland.

Suchen, Finden und sofort in Kontakt treten! Das ist JOBOO!®

Auf JOBOO!® werden Stellenanzeigen in der Gastronomie ausgeschrieben und es gibt viele spannende und freie Jobs in der Gastronomie.
Stellenanzeigen war gestern! Sofort-Kontakt über JOBOO!® ist heute!

JOBOO!® bringt deutschlandweit und dennoch regional mit 150 Neuanmeldungen täglich Arbeitgeber und jobsuchende Talente sofort und direkt zusammen.

Egal ob Aushilfsjob, Teilzeit- oder Vollzeitbeschäftigung. Und dies bedarfsgenau nach Tagen und Zeiten.

JOBOO!® ist die am schnellsten wachsende Jobbörse in Deutschland.

Suchen, Finden und sofort in Kontakt treten! Das ist JOBOO!®

Auf JOBOO!® werden Stellenanzeigen in der Gastronomie ausgeschrieben und es gibt viele spannende und freie Jobs in der Gastronomie.

Vertraue unseren über 90.000 Nutzern!

Jetzt kostenlos in nur
1 Minute anmelden

Auf JOBOO!® werden Stellenanzeigen in der Gastronomie ausgeschrieben und es gibt viele spannende und freie Jobs in der Gastronomie. Auf JOBOO!® werden Stellenanzeigen in der Gastronomie ausgeschrieben und es gibt viele spannende und freie Jobs in der Gastronomie.
JOBOO!® Vorteile für Job-Suchende:
Sofort und direkt den Wunsch-Job in deiner Nähe finden!
Täglich neue Jobs mit gutem Verdienst!
Direkter Kontakt zum Arbeitgeber in 1 Minute!
JOBOO!® ist 100% kostenlos für dich!
Alle Berufe! Alle Branchen!
Vollzeit, Teilzeit, Aushilfe, stundenweise!
Du bestimmst die Arbeitszeit!
   
JOBOO!® Vorteile für Arbeitgeber:
Sofort und kurzfristig gutes Personal in deiner Nähe finden!
Direkter Kontakt zum Job-Suchenden in 1 Minute!
Du kannst gezielt nach Arbeitszeiten filtern!
Täglich über 150 neue Job-Suchende!
Alle Berufe! Alle Branchen!
Vollzeit, Teilzeit, Aushilfe, stundenweise!
Bewertungen der Bewerber für dich sichtbar!
Unbegrenzt Stellenanzeigen schalten! Unbegrenzter Direktkontakt zu passenden Bewerbern!

„Ich habe sofort meinen Traumjob bei euch gefunden. Danke!
Julia Schmidt, Studentin

   

JOBOO bietet mir die Chance, kreative Menschen zu finden.”
Bastian Falkenroth, Michelin-Sterne-Koch

Vertraue unseren über 90.000 Nutzern!

Jetzt kostenlos in nur
1 Minute anmelden

Auf JOBOO!® werden Stellenanzeigen in der Gastronomie ausgeschrieben und es gibt viele spannende und freie Jobs in der Gastronomie. Auf JOBOO!® werden Stellenanzeigen in der Gastronomie ausgeschrieben und es gibt viele spannende und freie Jobs in der Gastronomie.

BetriebswirtIn (m/w/d)

Ein Betriebswirt (m/w) kannst du über mehrere Wege werden, da es zahlreiche Betriebswirt-Abschlüsse und Bildungsangebote hierfür in Deutschland gibt: entweder durch eine Aus- oder Weiterbildung, durch einen staatlichen Abschluss oder durch einen anerkannten Berufsabschluss. Unterschieden wird dabei zwischen akademischen und nicht-akademischen Abschlüssen. Wir geben dir einen Überblick, über das Berufsbild, die Anforderungen und Zukunftsaussichten.

Unterschiedliche Wege führen zum Ziel.

Betriebswirt ist in Deutschland nicht gleich Betriebswirt, da du auf unterschiedlichen Wegen diese Bezeichnung erlangen kannst. Das liegt vor allem daran, dass diese Berufsbezeichnung kein geschützter Begriff in Deutschland ist. Man unterscheidet daher zwischen akademischen sowie auch nicht-akademischen Abschlüssen.

Der geprüfte Betriebswirt ist eine kaufmännische Ausbildungsfortbildung, die durch die öffentlich-rechtlich anerkannte Prüfung der IHK (Industrie- und Handelskammer) abgeschlossen wird. Um diese Fortbildung antreten zu können, wird eine abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildung vorausgesetzt z.B. zum Fachkaufmann oder zum Fachwirt. Betriebswirte sind dann in der Lage, selbstständig Managementaufgaben zu bewältigen. Sie lösen betriebswirtschaftliche Problemstellungen von Unternehmen, besonders mit dem Fokus auf die Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs. Besonders zu berücksichtigen sind hier ökonomische, ökologische und soziale Dimensionen eines nachhaltigen Wirtschaftens. Dazu zählen beispielsweise Aufgaben wie die Auswahl und der Einsatz von personalwirtschaftlichen Instrumenten um Unternehmensziele zu sichern.

Der Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt dagegen, eine nicht-akademische Weiterbildung, wird sowohl von Berufskollegs als auch von Fachschulen angeboten und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Diese kann auch ohne abgeschlossene Berufsausbildung absolviert werden und ist somit auch für Quereinsteiger bestens geeignet. Hier werden die Aufgaben nicht bundeseinheitlich erstellt, wie beispielsweise durch die IHK, sondern von den jeweiligen Lehrkräften. Um diesen Abschluss in Angriff nehmen zu können, musst du in der Regel eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung sowie mindestens 12 Monate Berufserfahrung vorweisen.

Prüfungen des Bank- oder Sparkassenbetriebswirtes zählen z.B. nicht zu den gesetzlich geregelten Fortbildungen, sondern zu einer beruflichen Weiterbildung. Die Abschlüsse schließen mit einem internen Test und somit mit einem Abschluss eines privaten Weiterbildungsanbieters ab. Daher kann man diesen Abschluss nicht als einen Berufsabschluss im eigentlichen Sinne bezeichnen.

Du kannst den Betriebswirt jedoch auch durch ein Hochschulstudium erwerben, in dem du ein betriebswirtschaftliches Studium in Erwägung ziehst. In diesem Studium werden Themen wie z.B. Finanzwesen, Wirtschaftsmathematik oder Volkswirtschaftslehre behandelt. Hier besteht die Möglichkeit diesen durch einen Bachelor- als auch durch einen Masterabschluss zu erlangen.

Ebenfalls hast du die Möglichkeit, dich für eine duale Ausbildung zum Betriebswirt BA (Berufsakademien) oder VWA (Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien) zu entscheiden. Die Voraussetzungen dafür sind die allgemeine Hochschulreife sowie ein Ausbildungsvertrag. Vermittelt werden die theoretischen Lerninhalte an Mitgliedsakademien des Bundesverbandes Deutscher Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien e.V. Die duale Ausbildung ähnelt den Anforderungen eines Hochschulstudiums, diese sind somit auf einem ähnlichen Niveau.

(Quelle: https://karriere.unicum.de/berufsorientierung/berufsbilder/betriebswirt)